Kandidat für Roisdorf II - Holger Lamprichs

Der Ortsteil Roisdorf ist mit dem Rathaus, dem städtischen Gymnasium, mehreren Kindertagesstätten, überregional agierenden Gewerbebetrieben, seinem DB-Bahnhof und großen Einkaufsmärkten ein wichtiges Bindeglied zwischen den Städten Bornheim und Bonn sowie der Gemeinde Alfter.

Ich vertrete gemeinsam mit Gabriele Kretschmer und Bernhard Strauff die Interessen dieses lebendigen Ortsteils im Stadtrat und möchte dies auch in der kommenden Ratsperiode tun. Gemeinsam setzen wir uns für einen zukunftsfesten Roisdorfer DB-Bahnhof mit einem barrierefreien Zugang, attraktiven Parkmöglichkeiten für Pendler, sicheren Unterstelleinrichtungen für Fahrräder und weiteren funktionsorientierten Einrichtungen ein. Im Fokus steht dabei die Verkehrsentlastung im Bereich Bonner Straße sowie ein Mobilitätskonzept mit Radpendlerroute von und nach Bonn. Uns liegt außerdem eine naturnahe Gestaltung des Außenbereiches der neuen Kita Maarpfad am Herzen, um Kindern Raum zu geben, die Natur als Spiel- und Erlebnisraum kennenzulernen.

Meine Handlungsfelder als CDU Ratsmitglied sehe ich in der Stärkung der Gewebetreibenden in Roisdorf. 

Ich möchte hier in Roisdorf Bindeglied zwischen Jung und Alt sein.

Neu Zugezogene sollen sich hier genauso wohlfühlen wie Menschen die schon lange hier wohnen.

Ich stehe für eine behutsame Entwicklung unseres Ortes, um den dörflichen Charakter zu erhalten.

Die Parksituation im Oberdorf muss verbessert und den Anwohnerinteressen gerecht werden.

Ziele für Roisdorf

  • Wir setzen uns ein für
    • die Verbesserung der Situation am Roisdorfer DB Bahnhof. Wir fordern eine stärkere Einbindung der Bürger durch Politik und Verwaltung bei der gestalterischen Aufwertung des Bahnhofsumfeldes. Das beinhaltet u.a. die Neugestaltung des Parkraumes und den Ausbau der Fahrrad- und der E-Bike Station
    • ein engeres Zusammenwirken zwischen Polizei, Bürgern und der Stadtverwaltung. Insbesondere fordern wir eine bessere Beteiligung der Bürger bei geplanten Baumaßnahmen – vor allem Kanalarbeiten – durch frühzeitige Information und serviceortientierte Kommunikation
  • Wir wollen, dass sich die Bürger weiterhin im unserem Ort wohlfühlen. Roisdorf besitzt viele Spazierwege, Spiel- und öffentliche Plätze, wir setzen uns für eine höhere Sicherheit entlang des Bachverlaufs und auf den Spielplätzen ein.
  • Wir fordern
    • einen barrierefreien Zugang zur Friedhofskapelle, eine Verbesserung der Pflege des Friedhofsgeländes, sowie eine naturnahe Neubepflanzung auf dem Friedhof und in den Grünanlagen für mehr Artenvielfalt. Unsere Bachläufe sollen möglichst in ihren natürlichen Zustand zurückversetzt werden.
    • zum Schutz der Menschen und der Natur eine bessere Kontrolle des erhöhten, meist unzulässigen Verkehrsaufkommens auf unseren Feldwegen.

Nachricht an Holger Lamprichs

Sie haben eine Frage? Kontaktieren Sie uns: