Kandidat für Hersel und Roisdorf - Rüdiger Prinz

In seinem Heimatort Hersel bewirbt sich der Offizier und studierte Volkswirt Rüdiger Prinz für eine zweite Periode. Mit seinem motivierten Team liegen ihm insbesondere die Themen „Entschärfung Bahnübergang und Bau einer Umgehungsstraße“, die Einführung einer Kleinbuslinie durch die Rheinorte („Rheinsprinter“), der Bau eines Bürgerradweges entlang der L 300 sowie der Bau einer mehrgruppigen Kindertagessstätte im Neubaugebiet zwischen der Bahn (Linie 16) und dem Mittelweg am Herzen.

Der Wahlbezirk von Rüdiger Prinz umfasst neben Hersel, das gesamte Gewerbegebiet Bornheim-Süd und einen Teil von Roisdorf. In Roisdorf setzt sich Rüdiger gemeinsam mit den weiteren CDU-Kandidaten für einen zukunftsfesten Roisdorfer DB-Bahnhof mit attraktiven Anschlussmöglichkeiten für Pendler, hier insbesondere den bereits genannten Rheinsprinter,  einem barrierefreien Zugang und sicheren Unterstelleinrichtungen für Fahrräder ein.

Ziele für Hersel

  • Planung und Umsetzung einer Umgehungsstraße zur Entlastung des Herseler Bahnübergangs
  • Einführung einer Kleinbuslinie durch die Rheinorte („Rheinsprinter“)
  • Bau einer mehrgruppigen Kindertagesstätte im Neubaugebiet zwischen der Stadtbahnlinie 16 und dem Mittelweg
  • Barrierefreie Höherlegung der Bahnsteige entlang der Stadtbahnlinie 16
  • Fertigstellung des Bürgerradweges entlang der L 300
  • Neubau eines Feuerwehrgerätehauses
  • Ausbau des der Bornheimer Str. / Uedorfer Wegs inklusive begleitendem Radweg als zweite Verbindungsachse ins Vorgebirge
  • Neugestaltung des Rheinufers (Masterplan Rheinaue)
  • Verbesserte Pflege unseres Ortsbildes (insbes. öffentliche Grünanlagen, städtische Grundstücke, Haltestellen/ Warteplätze des ÖPNV, Spielplätze, Friedhof und Rheinufer)
  • Einschränkung der illegalen Nutzung von Wohn- und Hausbooten am Rheinufer
  • Kritische Begleitung des Findungsprozesses zur Festlegung einer Windkraftkonzentrationszone im Stadtgebiet
  • Fortführung unserer Bürgerinformationen und Bürgergespräche

 

Ziele für Roisdorf

  • Die Verbesserung der Gesamtsituation am Roisdorfer DB Bahnhof inklusive Anbindung des Roisdorfer Bahnhofs an die Kleinbuslinie Rheinsprinter.
  • Höhere Sicherheit entlang des Bachverlaufs und auf den Spielplätzen ein.
  • Einen barrierefreien Zugang zur Friedhofskapelle, eine Verbesserung der Pflege des Friedhofsgeländes.
  • Zum Schutz der Menschen und der Natur eine bessere Kontrolle des erhöhten, meist unzulässigen Verkehrsaufkommens auf unseren Feldwegen.

Nachricht an Rüdiger Prinz

Sie haben eine Frage? Kontaktieren Sie uns: